Tag-Archiv für 'mahnwache'

ende der mahnwache — auseinandersetzungen mit gedungenen renegatenschergen, erste verletzte

ende der mahnwache

die mahnwache verlief den in sie gesetzten anforderungen gemäß und so waren wir alle froh, als der kater am frühen morgen nicht allzu groß war, die berliner stadtreinigung war auch ganz fix und hat die reste der nacht schnell beseitigt, die petitionssammlung hatte blogsport wohl selber abgeholt, jedenfalls war sie nicht mehr da. leider kam es auch zu attacken von gedungenen schergen der renegaten, die sich nicht abfinden wollen, dass gurke den sieg im header-contest davontragen wird.

gurkenopfer
trotz stachelgurke wurde die junge gurkenfreundin verletzt

nachdem die wenig kampferprobten und nicht durch alkohol gestählten renegatenschergen sich weinend davonmachten, konnte nur ausgerufen werden: gurke immer — renegaten nimmer!

hinweisen möchten wir noch darauf, daß gurke nur noch heute gewählt werden kann, außerdem gibt es ab 20.00 uhr ein livekonzert hier im blog, schaut vorbei.

mahnwache vor blogsportimperium ein voller erfolg — schimpfender berliner sorgt sich um katze

mahnwache
mahnwache vor der zentrale des blogsportimperiums

zur übergabe der massenpetition gegen 3-groschen-klicks war natürlich niemand da, ferdinand, der extra nach berlin gekommen war, ist aber nicht enttäuscht.
wir waren mit 5-6 gurkenfreund_innen u.a. aus limbach-oberfrohna dada und haben eine menge rabatz gemacht, später wurde es kalt, da haben wir dann ein feuer an unserer mahnwache gemacht. dummerweise hatten wir kein brennmaterial, da haben wir einfach ein paar von den petitionen genommen (sorry, aber es waren ja eh so viele, da fiel das gar nicht auf).
weil wir hunger hatten haben wir das ganze markenkatzenfutter in den supermärkten der umgebung gekauft und haben es uns so richtig gut gehen lassen.

dann kam jemand und schimpfte wie ein rohrspatz, daß seine katze jetzt hungern muß, das haben wir gar nicht verstanden, es war doch noch genug von dem billigen zeugs da, die berliner_innen sind schon ein komisches völkchen.

die aktion war ein voller erfolg. gerne wüssten wir noch welche eine person gestern für gurke gestimmt hat, um die verdiente gefüllte himbeere zu übergeben. mit unserem ruf gurke immer — renegaten nimmer! wollen wir noch mal für die wahl von gurke werben, denn bedenke — es gibt nichts besseres.